Archiv der Kategorie: Chronik

Altes Fahrzeug, lange Geschichte

Winterlager

Traurig, dramatisch, bestürzend: heute bringe ich meinen Benz ins Winterlager. Die Saison ist zu Ende. Zwar ist der Herbst noch golden, aber das schlechte kalte nasse Wetter nimmt zu, und es ist Zeit, das gute Stück für den Winter einzumotten.

Auf dem Weg ins Winterlager grüßen noch einmal mecklenburgische Alleenbäume.

Mecklenburger Alleen
Mecklenburger Alleen

Dann ist das Winterlager erreicht. Der Wagen wird rundum aufgebockt, damit die guten Reifen nicht leiden, wenn der Benz sechs Monate stillsteht. Die Batterie baue ich aus und stelle sie hoch, warm und trocken. Und dann … Abschied. Mach’s gut – bis zum nächsten Frühjahr.

Unter der Haube
Unter der Haube

Neuer Standort

Ich überführe den Benz nach Eckernförde und stelle ihn in der Garage bei meinem Vater ein. Einziger Vorteil: die monatlichen Garagenkosten entfallen. Aber dadurch ist das Auto auch viel weiter weg und ich komme noch weniger dazu, etwas daran zu reparieren. Kleine illegale Testfahrten um den Häuserblock.

In Eckernförde
In Eckernförde
Ich am Steuer
Ich am Steuer

Deal!

Nach eingehender Besichtigung kaufe ich den Mercedes, der in Kranzberg ca. 30 km nördlich von München in einer Garage steht.

Neuer und alter Besitzer
Neuer und alter Besitzer
Aufladen mit der Seilwinde
Aufladen mit der Seilwinde

Anschließend wird der Wagen huckepack nach Berlin transportiert und steht in einer Garage am Teltower Damm, Berlin-Mariendorf.

Auf dem Weg nach Berlin
Auf dem Weg nach Berlin

In verkehrsgünstiger Nähe befindet sich ein Baumarkt mit gut sortierter Werkzeug- und Kfz-Abteilung. Da werde ich jetzt häufiger was einkaufen gehen.

Erste Besichtigung

Besichtigungstermin in Kranzberg. Der Benz steht ohne Chromschmuck und teilweise zerlegt in der Garage: die Zierteile sind ausgebaut, verpackt und separat eingelagert.

Im Blaumann krieche ich unter dem Auto hin und her und verschaffe mir einen Eindruck vom Zustand des Fahrzeugs. Obwohl der Motor nicht in Betrieb ist, macht alles einen guten Eindruck – das Fahrzeug im unrestaurierten Zustand, wohlgemerkt.